Transportation in Germany

In Germany, you will find yourself well-connected to other cities and regions, even if you don’t want to use a car. Public transportation is easily accessible. You might take the train from a nearby train station (Bahnhof). Or you might use a city bus, which connects to most villages and cities. Or you may want to travel by bicycle.

Cycling

Cycling is healthy, good for the environment and, of course, lots of fun. In Bavaria and mostly throughout Germany, you will find a network of bicycle paths, which are reserved for cyclists. Often the bike paths will be parallel to the streets, but they will also guide you over streets, which are closed to normal traffic. There are special maps available for cycle tours, and they are available for free at many tourist information offices. These maps provide different tours for sightseeing in cities and for romantic rides through unspoilt nature.

Bicycle traffic laws in Germany are worth knowing. In Germany, it’s illegal to ride a bicycle without a light attached to it but it’s legal to ride without a helmet. Generally, the laws of Germany are quite similar to those you are used to in the US. E.g., do not kill anyone, ride on the right side of the road, and obey all traffic laws as if you were driving a car. Yield to traffic on the right: Unless you are on a major through street with the yellow diamond, marking the way, you must yield to vehicles and other cyclists from the right. This is especially true on residential streets. In Europe there is no right turn on red; you have to wait for the green light (unlike in the USA it is legal to turn right on a red light if you stop first).

Biking in Germany

 

Pedestrians always have the right of way. They normally cannot hear you coming unless you verbally announce yourself or ring your bell. Pedestrians in crosswalks (Zebrasteifen) always have the right of way even if they can see you. An intersection with only one painted crosswalk means that you may have to use that crosswalk. You may not cross wherever you want to. Also, if you walk your bicycle across, cars are required to stop for you and most cars do so. If you ride your bicycle across, you are no longer a pedestrian and laws relating to pedestrians are no longer related to you. If you cause an accident while riding a bicycle, you can be held responsible.

Driving an Automobile

Driving a car in traffic in Germany is very different from driving in the traffic in the U.S.. Of course there are mostly no speed limits on German interstates (Autobahn) which are marked with blue signs. Outside the villages you are allowed to drive up to 100 kilometers/hour (62 miles/hour). The normal streets are marked with yellow signs. Within the villages the top allowed speed is 50 km/h (31 m/hr). You can drive up to 200 km/h (124 m/hr) or faster with your car on interstates, if the traffic flow allows it and no speed limits are posted. There is a lot more traffic than in the rural U.S. and the parking spaces are much smaller. Many residential streets have very narrow roads with cars parked to one side. This means you need to allow the cars coming out enough space to pass by and then you can go. The vehicles in Germany are smaller than those in the U.S..

Riding the Rails in Germany

Germany has one of the world’s best passenger rail systems. There aren’t many places that you can’t get to with it, and the trip will be comfortable, economical, and punctual. Other than the automobile, rail is by far the most common means of intercity transport. Generally, long-distance trains are around 90% punctual, and local trains are almost always nearly 100% on-time. All trains have WC (water closet/toilet) facilities. Some lower level trains will have a small snack cart that passes through the cars.

Trains are divided into two classes: first and second. The cars have a large “1” or “2” on the outside near the doors indicating which class they carry. With a few exceptions, all services available on the train are provided for both first and second-class passengers. The benefit of first class is that the rates for first class are higher and, thus, first class tends to be less crowded than second class. These trains usually feature adjustable cushioned seats, individual reading lights, public telephones, and fax machines. First class passengers also have a video player at their seats.

The German word for train station is Bahnhof. If you’re in a large city, you will most likely want the Hauptbahnhof, or Central Station. The stations are usually in the heart of the city. Once you get there, you will find that most large stations are self-contained cities. There are newsstands and bookstores, shops, grocery stores, restaurants, bistros, lounges, hookah bars, post offices, banks, florists, pharmacies, barber and beauty shops, and even movie theaters.

Once the train has been underway for a little while, the conductor will come through and ask for tickets. The conductor will punch or stamp your ticket and return it to you. You will not need to show it again for the duration of your trip unless there is a change of conductors. You must purchase all tickets and reservations before you board the train. Periodic spot checks are made and hefty fines are levied against those without valid tickets. Stops are announced shortly before arrival. If you miss the announcement (or just don’t understand it!), signs on the platforms will tell you where you’re at. If your train has them, the electronic displays at the ends of the coaches will show the name of the upcoming stop as you approach it. Make sure you are ready to jump off when the train arrives at your destination. At some stops, the train only stops for a minute or two, so be ready.

Once you get off the train, follow the “Ausgang” signs to leave the station. Most stations have multiple exits, so double-check to make sure you’re headed in the right direction. If you are making connections, check the yellow departure schedules to find out which track your connecting train leaves from, then follow the signs directing you to that platform. Connection information is also usually announced on-board the trains as they approach major stations.

Germany Travel

Deutsche Bahn Personenverkehr

Die Deutsche Bahn ist eines der führenden Mobilitäts- und Logistikunternehmen weltweit. Über sieben Millionen Menschen reisen täglich mit Bahnen und Bussen der DB – und seit der Übernahme von Arriva im Sommer 2010 kommen täglich über zwei Millionen Fahrgäste in elf europäischen Ländern hinzu. So entwickelt sich die DB von der einst nationalen Staatseisenbahn zu einem führenden europäischen Mobilitätsanbieter. Unter der Marke DB Bahn betreibt und entwickelt die DB leistungsfähige Netzwerke und Mobilitätsangebot für den Personenverkehr. Ihr Know-how deckt das gesamte Spektrum des öffentlichen Verkehrs auf Schiene und Straße ab, vom ICE-Hochgeschwindigkeitsverkehr über hoch frequentierte S-Bahn-Systeme in dicht besiedelten Ballungsräumen bis hin zu Anrufbussen für ländliche Räume. Die DB macht sich zugleich dafür stark, den umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr im Wettbewerb mit Auto und Flugzeug noch attraktiver und effizienter zu gestalten. Zum Personenverkehr der Deutschen Bahn gehören die Geschäftsfelder DB Bahn Fernverkehr, DB Bahn Regio, DB Arriva und DB Bahn Vertrieb. DB Bahn Fernverkehr erbringt nationale und grenzüberschreitende Fernverkehrsleistungen auf der Schiene. Wir verbinden im Fernverkehr 150 deutsche Städte und Deutschland mit europäischen Metropolen wie Amsterdam, Brüssel, Paris oder Zürich. DB Bahn Regio umfasst alle Bus- und Schienenaktivitäten im Regionalverkehr. Auch grenzüberschreitende Verbindungen aus und nach Deutschland gehören zu unserem Angebot. Im Schienenverkehr bieten wir ein weitverzweigtes Regionalverkehrsnetz, das Mobilität in Städten und auf dem Land gewährleistet. Im Busverkehr sind wir mit 22 Gesellschaften der größte Anbieter in Deutschland. Im Geschäftsfeld DB Arriva sind unsere Aktivitäten im Regionalverkehr außerhalb Deutschlands gebündelt. Hierzu gehören Bus- und/oder Schienenverkehre in elf europäischen Ländern. Als Draht zwischen der Bahn und den Fahrgästen fungiert der DB Bahn Vertrieb. Wir informieren und beraten unsere Kunden rund um die Angebote und Services im Personenverkehr und organisieren den Ticketverkauf über unsere sieben Vertriebskanäle DB Reisezentren, Automaten, Agenturen, Internet, Call Center, Abo-Center und Zugverkauf.
Tobias Ha
Tobias Ha46 ago
Liebe Bahn, als wöchentlicher Pendler zwischen zwei etwa 5h auseinander liegenden Städten verwende ich eure Bahnapp zur Speicherung meiner vielen Tickets. Die Ankunft ist meist nach Mitternacht. Blöd nur, dass dann das Ticket in der App verschwindet und ich die enthaltene City-Option nicht nutzen kann. Könnt ihr das Ticket nicht bis Betriebsbeginn unter HEUTE gespeichert lassen? Wäre schick. Danke.
Stefan Knight
Stefan Knight46 ago
Liebe Deutsche Bahn...
aufs menschenunwuerdigste is eure Kontrollbande geschult. Das was in München passiert sollte eure ganze Chefetage nacheinander morgen früh zum Stuehle freimachen bewegen. Ihr habt nicht begriffen wer euren Lohn zahlt. Aus keiner anderen Stadt der Welt gibts mehr negative Schlagzeilen als von eurer DB Sicherheit. Jetzt gehts doch nur ums warum...Vieles erinnert an den Film " Das Experiment" ...gebt manchen eine Uniform und Sie werden zu ketzerischen Bestien. Ich verurteile Eure Duldung aufs Schaerfste. Es gibt soviele Kriege und Brandherde in der Welt und Ihr Softbanausen setzt noch gut eins oben drauf...Auf euren Werbewaenden prangt " München- Weltstadt mit Herz" ...dem werdet Ihr ja voll gerecht...und deswegen rufe ich alle auf dagegen zu protestieren...Menschenunwuerdiges Verhalten in der S- Bahn...des schweigt ihr tot...die DB Sicherheit sitzt das gekonnt aus...schaut einer von Euch abends in Spiegel und fragt sich mit welcher Berechtigung DB Sicherheit am Namensschild hat?..Sicherheit? mit Sicherheit is Freitag Wochenende und nix aendert sich...vielleicht faengt einer mal an des System zu hinterfragen und jemand zur Verantwortung zu ziehen...Schaemt euch komplett als ganze Firma...jeden Tag...bis ihr anfangt besser zu werden
Fede Bri
Fede Bri1 hour ago
Liebe Bahn,

Da hattet Ihr heute jede Menge Überraschungen für die Bahnreisenden bereit!

Zuerst mit dem IC von Singen nach Stuttgart, eigentlich alles gut und in der Zeit, bis er dann auf Höhe des UFA-Kinos aus unerklärlichen Gründen kurz vor dem Bahnhof zum Stillstand kam und dort ca. 10 Minuten stand - deshalb dann auch ca. 10 Minuten Verspätung! Eigentlich nicht schlimm, da die Umsteigezeit ausreichend war, vor allem deshalb, weil der ICE 610 ebenfalls ca. 15 Minuten Verspätung hatte!

Als dann der ICE endlich kam, hatte er noch weitere ganz tolle Überraschungen für uns im Petto!

1. Der ICE hatte nur halb soviele Wagen, wie geplant. Das hatte den tollen Nebeneffekt, dass der Zug restlos überfüllt war! So kam man wenigstens mit vielen Leuten in Kontakt.

2. Offensichtlich wurden die Plätze im Rahmen der Reservierung doppelt belegt - frei nach dem Motto: "doppelt hält besser"! Das war tatsächlich so, bei mir und dem Herrn, der auf vermeintlich meinem Platz saß! Gleiches Datum, gleiche Wagennr., gleiche Patznr.!

3. Die Klimaanlage funktionierte nicht! Klar, ist ja auch Sommer! Wer was anderes erwartet, darf nicht ICE fahren wollen! Wahrscheinlich handelte es sich nur um eine Vorsichtsmaßnahme, damit sich die geschätzten Fahrgäste nicht erkälten!!!

4. Ach ja, den Anschluss in Mannheim habe ich natürlich nicht erreicht, um nach Mainz zu kommen. So war ich eine Stunde später in Mainz, als geplant! Aber es ist ja auch schön, mit einer Regionalbahn zu fahren, wenn IC bezahlt wird!

Fazit: willst Du funktionierende Züge und Pünktlichkeit, dann nehme die Verbindung mit Regionalbahnen! Die sind auch günstiger und netto schneller!

Mal schauen, was die Bahn morgen für uns bereit hält!
Evgeniya Koganova
Evgeniya Koganova1 hour ago
Hallo. Ich habe eine Frage zu der Benutzung vom Bayernticket. Wir sind Eltern mit drei Kindern (13, 5 und 3 Jahre alt) und Oma. Dürfen wir mit dem Bayernticket fahren? Und, wenn ja, für wie viel Personen müssen wir zahlen? Danke im Voraus.
Maseru Shirakawa
Maseru Shirakawa1 hour ago
Nachdem ich mich letztens so beschwert habe wegen Ausfall des Boardrestaurants und des ICE Portals nun auch mal ein Lob.

Nach der Fahrt mit dem "Pannen" ICE 😀 ging es wie immer in den RE.

Ich hatte ein mal den Fall dass es, statt eines modernen Doppelstockwagen, ein extrem alter aus den 70ern oder so war (typisches IC Design, aber Geschwindigkeitslimit von 140)

Der hatte leider keine 1. Klasse was, um die Uhrzeit, natürlich dann zur dementsprechenden Belästigungen durch betrunkene Jugendliche geführt hat.

Nach der Fahrt mit dem ICE habe ich schon gesehen, oh Gott schon wieder so einer. Allerdings hab eich mich getäuscht, denn er hatte nicht nur eine 1. Klasse sondern man konnte sogar die Fenster zu hälfte öffnen.

Das war richtig fett! Durch eine warme Sommernacht mit offenen Fenstern, vor allem wie gut man die ganzen Lichter und alles sieht.

Und auf der Rückfahrt dann mit einem modernisierten ICE3 gefahren, ebenfalls richtig cool. War zwar schade dass der Fahrer einen nicht rauschauen lassen wollte aber egal.

Also: Ur-Alter RE mit öffenbaren Fenstern + modernisierter ICE3 habe meine hinfahrt gerettet und mir auf der Rückfahrt eine positive Überraschung geliefert.
Jan Kühne
Jan Kühne2 hours ago
Danke, dass der ICE 605 in Karlsruhe 32 Minuten wartet.

mytaxi - Die Taxi App

mytaxi ist die erste kostenlose Taxi App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgast und Taxifahrer herstellt. Mit der innovativen Technologie von mytaxi hast du deine eigene Taxi-Zentrale immer dabei. Mit mytaxi kannst du dir deinen Taxifahrer aussuchen, Ihn bewerten und die Bewertungen anderer Fahrgäste sehen. Du kannst sogar im Taxi mit deinem Smartphone bezahlen. Kurz gesagt mytaxi macht den die komplette Taxi-Bestellung einfacher, transparenter und angenehmer. Verfügbar für iOS, Android, Windows Phone und BlackBerry. Impressum: https://www.mytaxi.com/impressum.html
Ramsey R. Diaz
Ramsey R. Diaz2 days ago
Stimmt das MyTaxi auch 7% des Trinkgeldes einbehält?
Jan Tiedemann
Jan Tiedemann2 days ago
Wäre schön wenn ihr es in naher Zukunft schaffen würdet, die Mytaxi App auf eine Windows 10 Universal Windows Plattform UWP zu veröffentlichen. Dann würde es wesentlich komfortabler werden mit Windows 10 Geräten die Fahrten zu ordern und zu bezahlen.
Michelle Hennig
Michelle Hennig6 days ago
Ich habe die App regelmäßig benutzt und war zu keiner Zeit unzufrieden.
Nun aber kam der Tag der Tage, an dem ich ein weißes, luftiges Kleid trug, es in strömen floss und der Wind so stark war, dass ich mein Kleid kaum unten halten konnte. In meiner Not, wollte ich mir ein Taxi bestellen. Nach 7 gescheiterten versuchen erbarmte sich dann doch jemand zu mir zu fahren (Berlin Mitte). Dieser jemand war allerdings nicht in der Lage, meinen Standort zu finden. Auf meinem Telefon erschien, dass der Fahrer angekommen war. Einige Minuten später, stand vor mir allerdings noch immer kein Taxi. Vergeblich suchte ich ein Feld, indem man mit dem Fahrer Kontakt aufnehmen kann. Irgendwann rief er mich dann an und ich fragte ihn, wo er wäre, da er laut App seit 5min hier sein müsste. Habe ihm haargenau meinen Standort beschrieben und alles was kam war., dass es auch noch 20 andere Leute gäbe, die nach Hause wollen und ob ich das Taxi nun will oder nicht.
Meine Antwort war etwas lauter, da mich diese idiotie schon ziemlich genervt hat.
ICH habe ein Taxi bestellt, also natürlich will ich auch eins vor meiner Nase haben. Habe ihm die Standortfunktion der app erklärt und ihm mitgeteilt, wie schade ich es finde, dass diese Funktion offenbar nichts bringt, mich für seine Kompetenz bedankt und ihm das ok dafür gegeben, die anderen 20 Leute mitzunehmen.
Also nun meine Frage.
Warum gibt es die Standortfunktion, wenn die Fahrer meinen Standort gar nicht sehen
Und ich war echt sehr kleinlich, was diesen blauen kleinen Punkt anging, dass der haargenau da ist, wo ich stand.
Und warum kann ich keinen Kontakt mit dem Fahrer aufnehmen
mytaxi - Die Taxi App
mytaxi - Die Taxi App6 days ago
Rumänien wird das elfte europäische Land, in dem Ihr mytaxi nutzen könnt.

Ein paar Zahlen:

- rund 120.000 registrierte Fahrer
- über 7 Mio registrierte Nutzer
- 11 Länder -> über 70 Städte
- über 10 Mio Downloads

Es geht voran.... 🙂
mytaxi - Die Taxi App
mytaxi - Die Taxi App6 days ago
Es gibt großartige Neuigkeiten! Soeben haben wir bekannt gegeben, dass wir Clever Taxi, die führende Taxi App in Rumänien, übernommen haben.

Clever Taxi wurde 2010 von Mihai Rotaru und Alexandru Dumitru gegründet und ist in 20 der größten Städte Rumäniens verfügbar (u.a. Bucharest, Cluj, Timisoara, Constanta, Brasov, Sibiu, Oradea, Targu Mures, Iasi, Galati, Ploiesti and Craiova).

Clever Taxi ist mit 17.000 registrierten Taxifahrern und rund 600.000 registrierten Nutzern die größte Taxi-App Rumäniens. Seit der Gründung in 2010 hat Clever Taxi mehr als 40 Millionen Taxifahrten in Rumänien vermittelt. Die Marke Clever Taxi wird vorerst erhalten bleiben. Somit können Taxifahrer und Kunden den Service zunächst wie gewohnt weiter nutzen.
Mit dem Erwerb von Clever Taxi festigen wir unsere Position im internationalen Mobilitätsmarkt als Europas führender Taxi-App Anbieter.

Mit weltweit mehr als zehn Millionen Downloads, über 120.000 registrierten Fahrern und einer Verfügbarkeit in mehr als 70 Städten in zehn – und bald elf – europäischen Ländern, ist mytaxi Spitzenreiter beim digitalen Taxiruf. Rumänien erweitert als 11. Land die Verfügbarkeit von mytaxi in Europa.

Wir freuen uns sehr und heißen Mihai, Alexandru und das gesamte Clever Taxi herzlich willkommen in der mytaxi Familie. Und Ihr könnt Euch darauf freuen, mytaxi zukünftig in insgesamt elf europäischen Ländern nutzen zu können!
Frank Bartels
Frank Bartels1 week ago
Ich habe mittlerweile drei offene E-Mail-Anfragen an help@mytaxi.com geschrieben und erhalte keinerlei Rueckmeldung. Auch mehrfache Nachfragen per PM hier bei Facebook blieben ohne jegliche Reaktion.

Leave a Reply